Das war die deutsch-französische Jugendbegegnung 2015

04 Nov
4. November 2015

Vom 26.10. – 01.11.2015 fand in Potsdam die deutsch-französische Jugendbegegnung zum Thema „Diskriminierung und Vielfalt“ mit Jugendlichen aus Brandenburg und Marseille statt. Das Gemeinschaftprojekt von Hochdrei e.V. Potsdam, dem KJV e.V. und C.C.O. (Centre de Culture Ouvrière) Marseille war ein voller Erfolg!

Auf dem Programm standen nach dem Kennenlernen vor allem Spiele zur Sprachanimation und zum kulturellen Austausch. In Kleingruppen sprachen wir auch über eigene Diskriminierungserfahrungen, eigene Vorurteile und wie man sie überwinden kann.

Natürlich machten wir uns auch auf Entdeckungstour in Potsdam und Berlin. So erkundeten wir mit einer Stadtrallye die Sehenswürdigkeiten von Potsdam und besuchten in Berlin das Olympiastadion (unsere französischen Freunde sind sehr fußballbegeistert), die Eastside-Gallery und erlebten das bunte, interkulturelle Leben in Berlin-Kreuzberg.

Es gab auch einen Workshopnachmittag zum Thema „Vielfalt und Toleranz“, bei dem wir mittels Graffiti, Tanz oder Video die gesammelten Erlebnisse neu verarbeiteten.

Am Samstag bekamen wir Besuch von Dschingis, einem jungen Geflüchteten, der sich für die Organisation „Jugendliche ohne Grenzen“ engagiert. Mit ihm sprachen wir über Fluchtgründe, sein eigenes Erleben der Flucht und allgemeine Hintergründe für die aktuelle Flüchtlingssituation.

Am letzten Abend hatten wir eine tolle Halloween-Abschiedsparty mit Musik, Tanz und leckerem Essen.

Und nun ein paar visuelle Eindrücke:

 

 

Wir danken dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Landkreis Dahme-Spreewald für die finanzielle Unterstützung, ohne die diese tolle Erfahrung nicht möglich gewesen wäre.

Tags: , , , , ,
© Copyright - KJV