Manege frei für Kinder aus Wildau

31 Mrz
31. März 2014
In der vergangenen Woche tauschten die Schüler*innen der Grundschule Wildau ihre Schultaschen gegen Zirkuskostüme, ihre Klassenräume gegen die Ränge und die Manege im großen Zirkuszelt des 1. ostdeutschen Projektcircus André Sperlich.
Die Anspannung und Aufregung war bei allen Beteiligten groß, konnten die Kinder doch in verschiedenen Gruppen unter Anleitung der Zirkuscompagnie und in Begleitung ihrer Lehrer*innen am Trapez üben, Feuer spucken, über Glasscherben laufen, Schlangen tragen und noch vieles mehr erproben. Heraus kam eine bunte Zirkusshow, in der die Kinder zu Stars in der Manege wurden.
Höhepunkte waren am Donnerstag, Freitag und Samstag die insgesamt 4 Aufführungen für die Familien und Freund*innen aller Schüler*innen.
Clowns2
Eine Gruppe von 15 Kindern der 1. bis 6. Klasse wurde von unserer Schulsozialarbeiterin Hendrikje Lehmann betreut – diese Kinder hatten zusammen mit einer zweiten Gruppe eine ganz besondere Aufgabe: Sie wurden zu Zirkusclowns, die mit 3 Sketchen das Publikum zum Lachen brachten. Neben dem manchmal sehr aufwendigen und anstrengenden Einstudieren der Szenen konnten sich die Kinder bei der Projektarbeit mit Frau Lehmann aber auch spielerisch und künstlerisch „zum Clown machen“. So übten die Kinder Grimassen zu schneiden, pantomimisch Gefühle darzustellen und mit einer Clownsnase zu sprechen.
Clowns3  Clowns1
Ein wunderschönes Ergebnis der Projektgruppe – ein Zirkus-Riesen-Memory – wird auch nach dieser spannenden Woche weitergenutzt, da es Bestandteil werden wird des neuen Schulprojektes der „Bewegten Pause“.
Tags: , ,
© Copyright - KJV